Hotel & Villa Auersperg – Salzburg

Hotel & Villa Auersperg – Salzburg – Österreich

Manchmal braucht man eine Pause. Egal, ob als Tourist vom Trubel in der Stadt oder als >Eingeborener< vom Alltag. Wer sich diesen Wunsch im Hotel oder der Villa Auersperg in Salzburg erfüllt, erlebt unverdünntes Glück. Es zeigt sich in mehreren Facetten, kommt daher als eine Serie von Extras. Denn – in diesem Hotel ist nichts einfach nur normal …

Die Wände sind nicht einfach nur weiß, sondern in wunderschönen Schattierungen gefärbt. Das Leder naturbelassen, die Böden aus massivem Holz, das Leinen echt. In den Zimmern hängen keine belanglosen Bilder, dafür in den Gängen prächtige alte Fotografien. Designklassiker sind hier zum Benützen gedacht und nicht nur zum Bestaunen. Unverkrampfte Genussfähigkeit, so leichtfüßig wie in skaninavischen Ländern.

Stimmungsvolle Beleuchtung und viele Wohlfühlnischen, die zum Bleiben einladen. Kurz: Stil, wohin man schaut. Das ganze Haus flüstert einem zu: Gönn dir was! Hier ein Korb mit Bioäpfeln, dort die Aufforderung an der Wand: >Please relax here<. Wie soll man hier je wieder wegkommen?

Das Herzstück des Hotels ist der Garten. Am liebsten würden wir diese gut versteckte Oase von Bettina und Marc Wiesinger für uns behalten, aber die >entdeckerei< ist der Überzeugung, dass geteiltes Glück ein noch schöneres ist, also gut: In überraschender Größe und erstaunlich ruhig schmiegt sich dieser Ort dem Besucher in die Seele.

Im Auersperg vergisst man die Zeit. Müßiggang fällt hier leichter als in coolen Kongresshotels. Das charmante Spa am Dach verwöhnt einen ab der ersten Sekunde mit dem zarten Duft, den einladenden Liegen und Tee für jeden Geschmack. Wer in der Sauna genüsslich durchwärmt wird und die Augen über den Kapuzinerberg schweifen lässt, hat längst vergessen, was >müssen< ist. Genießen, sonst nichts. Nach einem Besuch im Dampfbad gleitet der Körper in die Horizontale und döst gelassen dahin wie eine Katze.

Kein Wunder, dass im Auersperg Pläne geändert werden. Der Stadtbummel verschoben, das köstliche Bio-Frühstück mit warmem Brei ausgedehnt, der Aufenthalt verdoppelt. Man möchte einfach bleiben. Im Spa am Dach, im idyllischen Garten oder im heimeligen Zimmer. Versorgt von einer Espressomaschine, erlesenen Büchern, CDs und hauseigenen DVDs.

Wenn man beim letzten Frühstück sitzt und der Abschied schon ein wenig schmerzt, tröstet der Gedanke, dass man jetzt eine Zuflucht kennt, die einen so wunderbar verbirgt vor der Welt. Dann, wenn man wieder eine Pause braucht. Vom Alltag, seinem Tempo und allen Pflichten.

 

Infos & Buchung: www.auersperg.at

PS: Die Bilder von der gemütlichen Hotellobby, dem farbenfrohen Frühstücksraum, dem idyllischen Garten und der Hotel-Fassade sind von Mark Wiesinger, dem Chef des Hauses persönlich. Die restlichen Aufnahmen stammen von der >entdeckerei<.